Bild_folgt Bild_folgt

Corona-Pandemie aktuell I

Therapie mit Thymuspeptiden kann die Wirksamkeit von Auffrischungs-Impfungen deutlich verbessern

Die Lage bessert sich zusehends. Je mehr vollständig gegen Corona Geimpfte es gibt, desto weiter geht die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen zurück. Besonders gut zu sehen ist das in Ländern, in denen bereits ein Großteil der Bevölkerung die zweite Impfung erhalten hat, zum Beispiel in Israel. Allerdings gibt es auch immer mehr Stimmen, die von einer trügerischen Sicherheit sprechen. Denn der Impfschutz wird über kurz oder lang nachlassen. Die mit der Impfung erzielte Immunität muss deshalb in absehbarer Zeit aufgefrischt werden – sonst droht eine neue Pandemie-Welle. Und diese könnte dann gefährlicher und tödlicher sein als bisherige Wellen. Injektionen mit immunregulatorischen Thymosand®-Peptiden können die Wirkung dieser Auffrischungs-Impfungen deutlich verbessern, weil sie die Bildung von T-Zellen anregen. Wie diese Abwehrzellen wirken, weshalb Injektionen mit Thymosand®-Peptiden die Impfwirkung verbessern und in welchem Abstand sie zu den Auffrischungs-Impfungen vorgenommen werden sollten, lesen Sie hier.

Corona-Pandemie aktuell II

Thymuspeptide können Vorbeugung und Behandlung von Covid-19 verbessern

Bei den besonders schwer an Covid-19 Erkrankten mit heftigem oder tödlichem Krankheitsverlauf wurde nachgewiesen, dass bei ihnen häufig ein Mangel an T-Zellen vorlag. T-Zellen sind wichtiger Teil des Immunsystems und tragen wesentlich dazu bei, in den Organismus eingedrungene Coronaviren zu erkennen und zu beseitigen. In vielen Fällen geschieht das schon, bevor es zum Ausbruch der Krankheit kommt. Oder die Infektion verläuft milde und heilt schnell ab, weil ausreichend T-Zellen vorhanden sind. Mit zunehmendem Alter ist das aber oft nicht mehr der Fall, so dass das Risiko für einen schweren oder tödlichen Verlauf einer Corona-Infektion über die Maßen zunimmt. Abhilfe können Injektionen mit Thymuspeptiden bringen – zum Beispiel mit Thymosand®-Peptiden.
Wie dieses Arzneimittel wirkt, was in Universitätsstudien über den Zusammenhang von Thymuspeptiden und die Abwehr von Viren festgestellt wurde und wie es angewandt wird, lesen Sie hier.

Da das Arzneimittel mit den Thymosand®-Peptiden bislang nur in wenigen spezialisierten Apotheken erhältlich ist, helfen wir gerne bei der Beschaffung weiter. Dazu oder auch mit weiteren Fragen zur Immuntherapie mit Thymosand®-Peptiden können Sie oder Ihr Arzt sich gerne telefonisch, per E-Mail oder per Fax an uns wenden.

Corona-Pandemie aktuell III

Wie erfolgreich eine Impfung gegen Coronaviren ist, hängt von der ausreichenden Vitalstoffversorgung des Organismus ab

Wissenschaftler der Universität Ohio haben in einer der bislang umfangreichsten Meta-Analysen untersucht, welche Voraussetzungen vorliegen müssen, damit eine Impfung optimal wirksam wird. Dazu begutachteten sie 49 Einzelstudien mit mehr als 8.000 Studienteilnehmern. Interessantes Ergebnis: Damit nach einer Impfung möglichst viele Antikörper möglichst schnell gebildet werden, um Krankheitserreger erfolgreich abzuwehren, ist eine ausreichende Versorgung des Organismus mit wichtigen Vitalstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen nötig. Da diese aber über die Nahrung häufig nicht genügend aufgenommen werden, empfehlen die Wissenschaftler, den Vitalstoff-Mangel mit Nahrungsergänzungsmitteln auszugleichen.
Näheres über die Meta-Analyse der Forscher an der Ohio State University und wie sie mit der Supplementierung von Vitalstoffen die Wirkung einer Impfung optimieren können, war ursprünglich hier zu lesen. Dies hat aber die Wettbewerbszentrale (Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs Frankfurt am Main e.V.) durch Abmahnung untersagt. Es bleibt deshalb für alle an der Gesundheit Interessierte im Verborgenen, was jeder im Alltag im Allgemeinen und in der Pandemie im Besonderen mit Hilfe von Vitalstoffen Gutes für seine Gesundheit tun kann.

Wenn Sie es dennoch wissen wollen: Die Wettbewerbszentrale kann Ihnen nicht vorschreiben, wo und wie Sie sich persönlich informieren. Was wir nicht dürfen, können Sie selbst machen. Informationen, wie es um die Versorgung der Deutschen mit Mikronährstoffen bestellt ist, wo Defizite bestehen und deshalb ausgeglichen werden sollten, können Sie hier lesen:
https://www.mri.bund.de/fileadmin/MRI/Institute/EV/NVSII_Abschlussbericht_Teil_2.pdf

Wie sich die Versorgung mit Mikronährstoffen allgemein auf Impfungen, speziell auf die Impfung gegen Covid 19 durch Coronaviren sowie auf eine gesunde und normale Funktion des Immunsystems auswirkt, finden Sie hier:
https://advance.sagepub.com/articles/preprint/Psychological_and_Behavioral_Predictors_of_Vaccine_Efficacy_Considerations_for_COVID-19/13528418 Klicken Sie in der Übersicht auf den Button "Download" und Sie können die gesamte Studie abrufen.

Bild_folgt Bild_folgt Bild_folgt Bild_folgt

Immuntherapie mit Thymosand®-Peptiden kann auch noch bei vielen Erkrankungen helfen

Immer, wenn die Abwehrkräfte nachlassen, kann es zu – teilweise schweren – Erkrankungen kommen. So ist es wissenschaftlich erwiesen, dass die Abwehrkräfte des Menschen ab etwa 40 Jahren an Effizienz verlieren (Immunopause). Das ist auch die Erklärung, weshalb so viele Leiden wie wiederholt auftretende Infekte, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises oder chronisch-entzündliche Darmerkrankungen vermehrt im Alter vorkommen. Die Immuntherapie mit Thymosand®-Peptiden kann dem entgegenwirken und ist der Schlüssel für ein effektives Immunsystem. Ganz spezielle Abwehrzellen (T-Zellen) werden von den Thymuspeptiden geschult, so dass sie in ihrem Immungedächtnis das Aussehen von Krankheitserregern oder Krebszellen speichern. Fortan können sie diese im Organismus erkennen und beseitigen. Wie aber so häufig im Leben, lässt auch dieses Gedächtnis mit den Jahren nach. Und neue Thymuspeptide werden ab der Immunopause so gut wie keine mehr gebildet. Dieses Defizit können Injektionen mit Thymosand®-Peptiden ausgleichen.

Bei Fragen zum Bezug von Thymosand®-Peptiden sowie zur Immuntherapie können Sie oder Ihr Arzt sich gerne telefonisch, per E-Mail oder per Fax an uns wenden.

Die Heilkraft des inneren Arztes

Durch die gezielte Immunregulation mit Thymosand®-Peptiden sowie ergänzenden Maßnahmen können die Abwehrkräfte derart gestärkt werden, dass in vielen Fällen über die Reaktivierung der Selbstheilungskräfte eine deutliche Symptombesserung oder sogar eine anhaltende Heilung möglich wird. Ganz besonders profitieren von dieser Therapie jene Patienten, die bereits etliche erfolglose Versuche rein symptomatischer Behandlung hinter sich haben. Auf Wunsch vieler Interessenten und Patienten, die Immuntherapie überregional in Anspruch nehmen zu können, entstand MedicalPartner Obertal. Diese Kooperation mit Immun-Experten an medizinischen Zentren in ganz Deutschland baut auf mehr als 40 Jahre Erfahrung und ging hervor aus der früheren Privatklinik Schwarzwald MedicalResort Obertal. Heute ist die frühere Privatklinik unter dem Namen „Rechtmurg 27 – Die Unterkunft für Gruppen in Baiersbronn“ eine Beherbergungsmöglichkeit für gruppenreisende Motorrad-, Fahrrad- und Wanderurlauber.

Bild_folgt Bild_folgt Bild_folgt Bild_folgt

Das Obertaler Konzept für Integrative Medizin

Das von den Ärzten an der früheren Privatklinik Schwarzwald MedicalResort Obertal entwickelte „Obertaler Konzept für Integrative Medizin“ steht für die sinnvolle und erfolgreiche Kombination von moderner Schulmedizin mit bewährten Naturheilverfahren. Immer stehen dabei das menschliche Immunsystem und die körpereigenen Selbstheilungskräfte im Mittelpunkt. Was früher ausschließlich stationär behandelten Patienten an der Privatklinik vorbehalten war, wird heute von niedergelassenen Ärzten in ganz Deutschland und darüber hinaus allgemein praktiziert. Die Therapie, welche schwerpunktmäßig auf die Aktivierung und Regulierung des Immunsystems sowie der Selbstheilungskräfte abzielt, hat sich überregional etabliert.

MedicalPartner steht für das Obertaler Konzept und optimale medizinische Versorgung

Um das Obertaler Konzept der Integrativen Medizin bundesweit in anderen Einrichtungen und Arztpraxen einzuführen, ging aus der früheren Privatklinik Schwarzwald MedicalResort Obertal der MedicalPartner Obertal hervor. Ob Diagnostik und Therapie, Prävention oder Rehabilitation – wir stehen ausschließlich mit Experten in Verbindung, die so arbeiten, wie es an der früheren Privatklinik entwickelt und praktiziert wurde: Ganzheitlich, ursachenorientiert, zeitintensiv und zuwendungsbetont, effektiv und kostenbewusst. Zu allen Fragen über das Obertaler Konzept und wo Sie Therapeuten finden, die es anwenden, beraten wir Sie gerne.

Bild_folgt Bild_folgt

Wissen schafft Vertrauen und Erfolg

Zögern Sie nicht, sich bei allen Fragen um die Erhaltung und Wiederherstellung Ihrer Gesundheit an uns zu wenden. Das gilt für Fragen vor einer medizinischen Behandlung ebenso wie für danach. Welcher Arzt oder welches medizinische Zentrum ist auf die Behandlung meiner Krankheit spezialisiert? Wie sieht die Therapie aus? Was sollte danach erfolgen? Und teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit, die Sie bei den Ärzten und medizinischen Zentren gemacht haben. Ihre Anregungen kommen allen zugute, die nach Ihnen Hilfe suchen.

Endlich wirksame Hilfe bei:

● Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises wie rheumatoider Arthritis, Gelenk- und Weichteilrheuma, Arthrose, Fibromyalgie
● Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten
● häufig auftretenden Infekten
● anhaltender Erschöpfung und verminderter Leistungsfähigkeit
● Herzschwäche, Bluthochdruck. Kreislaufbeschwerden, Durchblutungsstörungen
● Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes Typ 2
● chronischen Schmerzen, Schwindel
● altersbedingter Makuladegeneration (AMD)

Bild_folgt Bild_folgt Bild_folgt Bild_folgt

Die Homöopunktur zur Anregung der Organfunktionen

Homöopathie + Akupunktur = Homöopunktur. Dieses innovative Verfahren der Naturheilkunde wurde ebenfalls von den Ärzten an der früheren Privatklinik Schwarzwald MedicalResort Obertal entwickelt – und zwar bereits 1997. Heute wird es deutschlandweit erfolgreich von niedergelassenen Ärzten zur Aktivierung und Regeneration der körpereigenen Organsysteme eingesetzt. Erreicht wird das mit Injektionen von organspezifischen Homöopathika in ausgewählte Akupunkturpunkte. Die so „angesprochenen“ Organe und Gewebe reagieren auf die Reize und werden „regeneriert“. Sowohl die Optimierung der Leistung der Zellen (histotrope Wirkung) wie der Organe (organotrope Wirkung) und auch der Organfunktionen (funktiotrope Wirkung) wird somit im Sinne einer Regulations- und Ordnungstherapie erzielt.
Spezifika zur Homöopunktur gibt es für nahezu alle Organ- und Gewebesysteme des Organismus, wie zum Beispiel für Herz, Kreislauf und Gefäße, Leber, Bauchspeicheldrüse und Nieren, Bindegewebe, Gelenke und Bewegungsapparat, Magen und Darm, Nerven und Gehirn, Lunge, Muskeln und Haut, weibliche und männliche Geschlechtsorgane sowie das Immunsystem.

Nahrungsergänzung, Vitalstoff-Infusionen und Ozon-Eigenblut-Infusionen

Lebensmittel wie Obst und Gemüse verfügen heute oft nicht mehr über den vollen Gehalt an Mikronährstoffen. Schuld daran sind ausgelaugte Böden, unreife Ernten, lange Transportwege und industrielle Verarbeitung. Welche Konsequenzen daraus für die überaus wichtige und ausreichende Versorgung des Organismus mit Vitalstoffen entstehen, wurde in der vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz veranlassten Nationalen Verzehrstudie II festgehalten: erhebliche Vitalstoffdefizite zu Lasten der Gesundheit und der Leistungsfähigkeit!!! Denn Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind enorm wichtig zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Vitalität. Nahrungsergänzungsmittel wie VitalPlus und Vitalstoff-Infusionen können einen Mangel an Mikronährstoffen beheben und auf diese Weise entscheidend dazu beitragen, gesund zu bleiben oder wieder gesund zu werden. Mehr dazu können Sie hier lesen.

Bild_folgt
Bild_folgt Bild_folgt

Sauerstoff ist lebenswichtig

Ozon-Eigenblut-Infusionen verbessern die Sauerstoffversorgung des Organismus um ein Vielfaches. Die roten Blutkörperchen werden elastischer, so dass sie sich engsten Verhältnissen anpassen und durch winzige Gefäße strömen können. Schon 15 Minuten nach der Infusion nimmt die Durchblutung des gesamten Körpers deutlich zu. Die Funktion aller Zellen und somit auch die Regeneration der Organe werden angeregt. Überdies aktiviert Ozon die Abwehrkräfte und ist somit eine optimale Ergänzung der Immuntherapie.

Bild_folgt

info@medicalpartner.de

Telefon +49 (0)7449 84-111
Telefax +49 (0)7449 84-113


Impressum | Datenschutz